Über uns

Das Team

Das junge, kompetente und professionelle Team von TanzNäder freut sich auf Sie! Wir nehmen uns gerne Zeit, denn wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen, mit einem Glücksgefühl nach Hause gehen und unsere Tanzkurse voller Vorfreude wieder besuchen …

Nicole Näder
Nicole Näder

Tanzschulinhaberin

„Das sind die Starken der Welt: Die unter Tränen lachen, eigene Sorgen verbergen und andere glücklich machen.“

Andrea Simon

„Wenn du dein Leben noch einmal leben könntest, würdest du alles genauso machen? – Ja, sonst wäre ich heute nicht hier.“

Andrea Simon
Franz Burgold
Franz Burgold

„Lieber kentern, als nicht lossegeln“

Luise Viola Vier

„Never give up on what you really want to do. The person with big dreams is more powerful than one with all the facts.”

Luise Viola Vier
Sandra Grobe
Sandra Grobe

„Probleme gibt es nicht, es sind alles Herausforderungen, an denen man wächst!“

Marcel Knebel

„Man kann mich aufhalten, aber niemals verlieren sehen“

Marce Knebel
Marco Sarr
Marco Saar

„Verfolge deine Träume, denn nur so werden sie zur Realität“

Florian Kühmstedt

„Für mich ist Training in der Gruppe pures Glück für Körper und Geist – ich brauche Gefühle, Lebensfreude und Energie – das alles finde ich im Tanzen!“

Florian
Andrea Simon
Laura Ortmann

„Man muss das Leben tanzen.“ (Nietzsche)

Philosophie & Karriere

Unsere Philosophie

Die ADTV-Tanzschule Näder – ein fester Bestandteil im kulturell gesellschaftlichen Leben von Jena – freut sich auf Sie. Bei uns entdecken Menschen jeden Alters eine neue Leidenschaft für sich. TanzNäder steht für ein unvergessliches Tanzvergnügen.

Vor 20 Jahren gründete Nicole Näder die ADTV-Tanzschule in Jena. Was als kleines Unternehmen begann, hat sich zu einem zentralen Treffpunkt für Jung und Alt entwickelt. Im Zentrum von Jena warten drei großzügige Säle auf Sie, in denen Sie das schönste Hobby der Welt genießen können. In unserem einladenden Barbereich mit laufend wechselndem Angebot aus saisonalen Getränken bieten wir Ihnen einen kurzen Urlaub vom Alltag.

Zusätzlich können Sie in Apolda aus einem Auszug unseres umfangreichen Kursprogrammes wählen. Dabei legen wir größten Wert auf Qualität. Wir sind eine ADTV-Tanzschule und tragen das Gütesiegel des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrer Verbandes (ADTV e.V.).

Bei uns erwarten Sie Tanzlehrer, die eine fundierte 3-jährige Ausbildung durchlaufen haben und sich ständig für Sie weiterbilden und ihre Leidenschaft für das Tanzen gerne mit Ihnen teilen möchten. Vertrauen Sie unserer Erfahrung. Vom Kindertanzen bis zu den Senioren, ob paarweise oder als Single: Jeder findet bei uns die Tanzrichtung, die ihm Spaß macht.

Uns ist es wichtig, die ganze Familie zu begeistern – egal ob mit 3 oder mit 99 Jahren. Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen, den Alltagsstress abschütteln und mit einem Glücksgefühl wieder nach Hause gehen.

Unser freundliches und kompetentes Team ist gerne für Sie da und nimmt sich Zeit für Sie!

Jobs & Karriere

Ausbildung zum/r ADTV-Tanzlehrer/in

Sind Sie ein leidenschaftlicher Tänzer, stehen gern in Kontakt mit anderen Menschen und möchten Ihr Wissen vermitteln? Dann machen Sie eine Ausbildung zum/r ADTV-Tanzlehrer/in und verstärken Sie unser Team. Als wachsendes Unternehmen ist die ADTV-Tanzschule Näder immer auf der Suche nach motivierten Mitarbeitern und Auszubildenden, denn sie sind die Basis unseres Erfolges.

Sind Sie interessiert? Dann möchten wir Sie gerne kennenlernen!

ADTV-Tanzlehrer/in

Sie sind Tanzlehrer und möchten Teil eines großartigen Teams sein? Sie arbeiten gerne in einer Tanzschule mit einem ausgesprochen abwechslungsreichen und breiten Angebot verschiedener Sparten? Sie sind an laufenden Weiterbildungen und Qualifizierungen interessiert? –

Dann sprechen Sie uns gerne an … Wir suchen Sie!!!

Welttanzprogramm (WTP)

Welttanzprogramm (WTP)

Das Welttanzprogramm (WTP) für den Paartanz ist
„Gutes Praxisbeispiel der Erhaltung Immateriellen Kulturerbes“

Die Bewerbung des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes e.V., das Welttanzprogramm (WTP) für den Paartanz in das „Register Guter Praxisbeispiele des Bundesweiten Verzeichnisses des Immateriellen Kulturerbes“ aufzunehmen“, war erfolgreich.

Die Kultusministerkonferenz (KMK) und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) sind der Auswahlempfehlung des Expertenkomitees Immaterielles Kulturerbe der Deutschen UNESCO-Kommission gefolgt und haben das Welttanzprogramm für den Paartanz als „Gutes Praxisbeispiel der Erhaltung Immateriellen Kulturerbes“ anerkannt.

„Wissen. Können. Weitergeben“ – so lautet das Motto der Umsetzung des UNESCO-Übereinkommens zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes in Deutschland. Das Motto ziert auch das offizielle Logo, mit dem das Welttanzprogramm jetzt in der Öffentlichkeit präsentiert werden darf.

Das in Deutschland entwickelte Welttanzprogramm (WTP) ist die Basis des Paartanzens und wird täglich von Tausenden von Menschen praktiziert und weitergegeben. Es ist ein wichtiges, gemeinschaftsbildendes und Grenzen überschreitendes Programm von inzwischen weltweit kommunizierten Bewegungsabläufen zu Musik. Das Programm bietet niedrigschwellige tänzerische Bildung für jedes Lebensalter und jede Lebenslage. Es vermittelt zugleich wichtige gesellschaftliche Werte des respektvollen Umgangs zwischen Partnern und übt soziale Umgangsformen ein.

Im Kern geht es darum, 5 Musikstile zu identifizieren und in entsprechende Tanzbewegungen umzusetzen: Walzer, Disco, Swing, Latino und Tango. Jede Tanzschule wählt aus dem Welttanzprogramm diejenigen Tänze aus, die am besten zum Profil der Tanzschule und zur Klientel passt, und ist frei, die Inhalte anzupassen und weiter zu entwickeln.

Für die Bewerbung hatten sich bundesweit rund 43.000 Tanzbegeisterte engagiert. Außerdem hatten der European Dance Council (EDC) sowie der World Dance Council (WDC) ihre Unterstützung dokumentiert.

Das Register Guter Praxisbeispiele der Erhaltung Immateriellen Kulturerbes fördert eine nachhaltige Praxis zur Pflege, Entwicklung und Weitergabe Immateriellen Kulturerbes. Die ins Register aufgenommenen Modellprogramme und -projekte stehen beispielhaft für effektive Maßnahmen zur Erhaltung Immateriellen Kulturerbes und sollen zur Nachahmung anregen.

Mehr dazu